Was ist beim Kauf einer Freisprecheinrichtung zu beachten?

Wer beim Autofahren telefonieren will, der benötigt zwingend eine Freisprecheinrichtung. Gerade für längere Fahrten wie z.B. mit dem Reisemobil ist eine Freisprecheinrichtung von großem Vorteil.
Ohne dieses nützliche Accessoire müsste der geplagte Autofahrer oder Reisende ständig Anhalten und umständlich das Handy zücken um zu telefonieren. Weil nur die wenigsten Menschen das wirklich wollen, finden Freisprecheinrichtungen reißenden Absatz. Doch was genau ist beim Kauf einer solchen zu beachten?

Älteres Modell einer Freisprecheinrichtung aus (c) sparkie  / pixelio.de

Älteres Modell einer Freisprecheinrichtung aus (c) sparkie / pixelio.de

Kriterien für die perfekte Freisprecheinrichtung

Der wichtigste Punkt beim Kauf von Freisprecheinrichtungen: Nicht zu sehr auf das Geld achten! Denn gerade hier ist Qualität bedeutend. Eine gute Freisprecheinrichtung sollte vor allem eine hervorragende Sprachqualität aufweisen. Das bedeutet, sie darf auf keinen Fall das unangenehme Rauschen erzeugen, das leider viel zu oft beim Telefonieren stört. Denn gerade hier unterscheiden sich gute von schlechten Freisprecheinrichtungen. Bei rausch- und störanfälligen Einrichtungen sind unterbrochene Telefonate leider alltäglich. Gerade Autos stellen Telefone aber vor besondere Herausforderungen. Deswegen ist besonders beim Telefonieren im Auto mehr als nur gute Qualität wichtig. Das Gerät sollte auf jeden Fall nur Geräusche aus einer bestimmten Richtung aufnehmen. Damit wird sichergestellt, dass nur das eigene Gesagte aufgenommen wird, nicht jedoch die Umgebungsgeräusche. Problematisch wird es dadurch, dass das Mikrofon die Sicht des Fahrers nicht beeinträchtigen darf. Aus diesem Grunde ist die optimale Freisprecheinrichtung möglichst frei, und nicht fest installiert. Fest installierte Geräte behindern oft mehr als sie eigentlich nützen, weswegen einem freien Gerät der Vorzug gegeben werden sollte.

Die digitale Lösung

Eine Möglichkeit dieses Problem zu umgehen ist die sogenannte „digitale Schaltung„. Diese Schaltungen ermöglichen es, die Rückkopplung vom eigentlichen Signal zu trennen. Das verbessert die Klangqualität deutlich, und kann – in Verbindung mit einer frei beweglichen Freisprecheinrichtung – zu einer deutlichen Verbesserung der Gesprächsqualität beitragen. Die digitalen Schaltungen sind daher in fast allen modernen Einrichtungen Standard geworden, doch gibt es dennoch weiterhin Modelle die das alte System benutzen. Beim Kauf sollte unbedingt aufgepasst, bzw. nachgehakt werden, ob das gewünschte Gerät eine digitale Schaltungen besitzt.
Doch sollte trotzdem beachtet werden: Die Geräusche des Autos werden immer zu hören sein. Wer einen lauten Kleinbus fährt, der wird immer eine schlechte Gesprächsqualität bekommen als bei stehendem Auto. Vermeiden lässt sich dieses Problem leider nicht, aber mit einem guten Gerät lässt sich dieser Fehler zumindest etwas ausmerzen.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.