Fahrsicherheitstraining – Vorteile eines guten Trainings

In einigen beruflichen Bereichen ist es notwendig, dass das Auto mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren werden muss. So kommt es bei der Polizei manchmal zu rasanten Verfolgungsfahrten oder die Feuerwehr muss besonders schnell an das brennende Wohnhaus gelangen. Damit die Fahrer ihre Fahrzeuge auch sicher beherrschen, müssen diese Mitarbeiter ein Fahrsicherheitstraining besuchen. Diese Ausbildung erfolgt in der Regel auf Autorennstrecken, wo keine unbeteiligten Personen gefährdet werden und die Bereiche außerhalb der Piste mit Kies aufgefüllt wurden. Zu Beginn erfolgt durch einen erfahrenen Lektor eine theoretische Einweisung. Es wird darauf eingegangen, wie gefährliche Situationen vermieden werden können und was zu machen ist, wenn das Unvermeidliche eingetreten ist.

Fahrtraining

Fahrsicherheitstraining mit Spaß! (c) Modellbauknaller / pixelio

Im praktischen Teil geht es auf die Strecke und im Fahrsicherheitstraining werden verschiedene Elemente geübt. So wird an einer Ausbildungsetappe getestet, bei welcher Geschwindigkeit das Fahrzeug in einer Kurve ausbricht. Auf einer nassen Fahrbahn wird im Kreis gefahren und die Geschwindigkeit so lange erhöht, bis das Auto im Kiesbett landet. In einem anderen Teil der Ausbildung wird eine glatte Fahrbahn simuliert und mehrere Wasserfontänen sollen ein Hindernis darstellen. Der Fahrer hat die Aufgabe zu bremsen und gleichzeitig dem Hindernis auszuweichen. Hier soll die Arbeitsweise des ABS geschult werden. Das System verkürzt nicht den Bremsweg, sondern sichert ab, dass das Auto lenkbar bleibt.

So ein Fahrsicherheitstraining können auch Privatpersonen buchen, welche ihr fahrerisches Können verbessern möchten. Die Ausbildung unterscheidet sich nicht von der Ausbildung der Sicherheitskräfte. Der einzige Unterschied ist, dass die privaten Personen mit ihrem eigenem Auto die verschiedenen Etappen absolvieren. Der Sinn ist, am Ende der Schulung soll der Autofahrer sein Fahrzeug besser beherrschen können. Aufgrund der hohen Spritpreise wird auch eine Benzin sparende Fahrweise geschult. Dem Autofahrer wird nicht nur im theoretischen Teil etwas über dieses Thema erklärt, sondern auch in der Praxis wird geschaut, wo Verbesserungen möglich sind. Für den Alltag hat dieser Lehrgang jeden Teilnehmer etwas gebracht und es trägt dazu bei, die Sicherheit auf den Straßen zu erhöhen.

1 Antwort : “Fahrsicherheitstraining – Vorteile eines guten Trainings”

  1. Heinrich55 sagt:

    Ein Fahrsicherheitstraining macht unglaublich viel Spaß und man ist gewappnet für Problemsituationen im Straßenverkehr. Ich kann es nur jedem empfehlen ein Fahrtraining zu absolvieren! Gerade für Fahranfänger sehe ich als sehr sinnvoll an.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.