Autowerkstatt – wie erkennt man Qualität?

Der erste Eindruck zählt

Während, beziehungsweise vor, der Abgabe des Fahrzeugs ist es sinnvoll, sich von der Autowerkstatt einen groben Überblick zu verschaffen, indem unter anderem die Freundlichkeit des Personals bei der Terminvergabe oder die Sauberkeit der Werkstatt, insofern diese ersichtlich ist, berücksichtigt wird. Darüber hinaus kann die Qualität eines solchen KFZ-Dienstleisters daran bemessen werden, ob dem Kunden binnen der Reparaturzeit gegen ein moderates Entgelt ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung gestellt oder beispielsweise ein „Heimbringservice“ angeboten wird.

Werkstatt für Kraftfahrzeuge

Die Optik einer Werkstatt deutet oftmals den Gard an Qualität an (c) GTÜ / pixelio

Ein weiterer, einfacher aber entscheidender Tipp ist es zu beachten, ob beim Einfahren des Fahrzeugs in die Direktannahme spezielle Sitz- und Lenkradschoner benutzt werden, die grob das Fernhalten von Öl und weiterem Werkstattschmutz gewährleisten. Daraus können unvermittelt Rückschlüsse auf den Umgang der Angestellten mit dem eigenen Fahrzeug gezogen werden.

Zuverlässig und kundenfreundlich oder hauptsächlich gewinnorientiert?

Des Weiteren ist es ratsam hinsichtlich der Auftragserstellung Achtsam zu sein, da hierbei kurzerhand festgestellt werden kann, ob der KFZ-Dienstleister tatsächlich am Wohl des Kunden und dessen Geldbeutel interessiert oder nur darauf bedacht ist, das Fahrzeug so rentabel wie möglich instand zu setzen respektive –halten. Bei Inspektionen oder sonstigen Wartungsarbeiten versuchen die Unternehmen häufig dem Kunden unnütze Zusatzstoffe für Motoröl, Sprit, etc. zu verkaufen, die einzig dem Zweck der Gewinnmaximierung dienen. Eine empfehlenswerte Autowerkstatt veranschlagt zudem grundsätzlich einen etwaigen Fertigstellungstermin und in erster Linie Gesamtpreis, bei dessen Überschreitung der Kunde im Optimalfall frühzeitig informiert wird und nach Rücksprache einer Auftragserweiterung telefonisch oder persönlich zustimmt. Nach erfolgreicher Durchführung des Auftrags ist das Augenmerk darauf zu richten, inwieweit die auf der Rechnung ausgewiesenen Arbeiten und Materialien von einem qualifizierten Angestellten erläutert werden und ob es dem Kunden angeboten wird verschlissene und folglich ersetzte Altteile bei Interesse zu begutachten. Unter Berücksichtigung dieser Hinweise kann in vollem Maße eine Werkstatt formal bewertet und sich die Adäquatheit des Preis-Leistungs-Verhältnisses vor Augen geführt werden.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.